Das interessiert mich nicht die Gurke oder das kommt mir Spanisch vor

Keine Frage die Gurke hat den Durchbruch zu internationaler Berühmtheit geschafft. Auch wenn der Schuss für die Gurke nach hinten losgegangen ist, so muss man nichtsdestoweniger festhalten, dass es kein Markenstratege besser hinbekommen hätte die Gurke im allgemeinen Bewusstsein zu verankern. Und die arme Gurke kann gar nichts dafür.

Als Katalane deutschen Ursprungs —als den ich mich sehe— müsste ich lachen, wenn es nicht so unsäglich traurig wäre.  Denn nun sind die Missverständnisse zwischen Deutschen und Spaniern um eine Anekdote und  —was viel schwerwiegender ist— einige Tote reicher.

Die Feststellung eines x-beliebigen, harmlosen Bakteriums auf einer spanischen Gurke sowie die Tatsache, dass diese Feststellung einer lokalen, deutschen Politikerin spanisch vorkam, reichte völlig aus, um eine Lawine ungeahnten Aussmasses loszutreten.

Dies erinnert mich fatal an die so selbstbewusste, um nicht zu sagen arrogante Aussage einer deutschen Gesundheitsministerin anlässlich eines Vortrages vor spanischen Unternehmern in Barcelona, dass deutsche Gesundheitssystem sei erstklassig. Dem setzte ein spanischer Mediziner die klare und einfache Frage entgegen: Warum Frau Ministerin leben dann die Spanier im Durchschnitt 6 Jahre länger, wenn in Deutschland ein mehrfaches dessen für das Gesundheitwesen ausgegeben wird als in Spanien?   Stille Schadenfreude auf der einen  und betretenes Schweigen auf der anderen Seite waren die Folge.

Der jetzt durch den Gurkenalarm ausgelöste Streit zeigt auf eindrückliche Weise die Differenzen Europas, die ein Zusammmenrücken und Zusammenwachsen einer politisch gewollten europäischen Gemeinschaft (oder sollten wir sagen Familie ) noch in weite Ferne rücken lässt. Es bleibt nur zu hoffen, dass in realitiv kurzer Zeit sich bei allen Beteiligten die Einsicht durchsetzt, dass wir alle in einem Boot sitzen. Muss diese Epidemie erst Grenzen überschreiten um dies Einsicht zu bringen?

Ansonsten kommt der deutschen Lokalpolitikerin weiterhin alles spanisch vor und provoziert womöglich folgende Antwort der spansischen Gesundheitsministerin: Vaya tía, me importas un pepino. (Spansiches gefügeltes Wort : “Du bist mir Gurke“, wir würden sagen “du bist mir  Wurst“)

One Response to Das interessiert mich nicht die Gurke oder das kommt mir Spanisch vor

  1. I agree but of course this isnt true… another question: what would people do if I won 5 million dollar?

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


+ 5 = 7

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>